Nachrichten Heilpraktikerin Antje Seeber Weimar

2013

MDR besucht Naturheilpraxis Seeber

von Antje Seeber (Kommentare: 0)

Aufregendes passierte heute in meiner Naturheilpraxis.
Ein Fernsehteam des MDR Thüringen Journals drehte heute Bilder eines
Beratunggespräches mit einer Klientin in meiner Praxis.MDR Thueringen Journal in Heilpraxis Antje Seeber/mdr team heilpraktikerin seeber.jpg
Zur ergänzenden Bebilderung des Fernseh Beitrages wurde freundlicherweise meine Naturheilpraxis ausgewählt.
 
Im Beitrag der heute Abend um 19.00 Uhr im MDR Thüringen Journal zu sehen ist, geht es um den deutschen Homöopathie Kongress der noch bis zum 11.5.13 in Weimar stattfindet.

Für mich ein aufregendes Ereignis, denn wann hat man schon einmal ein Fernsehteam zu Besuch.

Die Heilmethode Schröpfen

von Antje Seeber (Kommentare: 0)

Schröpftherapie - eine Therapieart des Heilpraktiker Antje Seeber

Das Schröpfen ist ein Therapieverfahren, welches schon seit über 5000 Jahren praktiziert wird.

Bei der Schröpftherapie handelt es sich um eines der ausleitenden Verfahren, welche das gemeinsame Ziel haben, schädliche Stoffe oder krank machende Substanzen aus dem Körper zu entfernen. Durch das Schröpfen werden die lokale Durchblutung, der Lymphfluss und der Stoffwechsel verbessert. Außerdem wirkt es Verspannungen und Verhärtungen der behandelten Regionen entgegen und führt somit zu einer Linderung der Schmerzen. Des weiteren können auch innere Organe und Organsysteme gezielt behandelt werden. Grund dafür sind die am Rücken befindlichen Schröpfzonen, welche als Reflexzonen gelten. Auch eine Stärkung des Immunsystems und die Harmonisierung des Nevensystems gehen mit dem Schröpfen einher.

Anwendungsgebiete der Schröpftherapie sind beispielsweise:

Verdauungsproblemen, Herz-Kreislauferkrankungen, Organprobleme, Fieber, Erkältung und Grippe.

Heilpraktiker im kommen

(Kommentare: 0)

Heilpraktiker spielen in der Gesundheitsbranche mittlerweile eine wichtige Rolle. Laut Branchenverbänden haben Heilpraktiker im Jahr 2009 in Deutschland mehr als 15 Millionen Behandlungen und Konsultationen ausgeführt – rund 20 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Zeit, in der Heilpraktiker im Schatten der Humanmedizin standen, ist lange vorbei. Seit 1936 gibt es den Beruf, etablieren konnte er sich jedoch erst in den vergangenen zwei Jahrzehnten.

quelle:http://www.zeit.de